Das Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg oder der Schlitten vom Nikolaus unterm Dach

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Was macht man an einem Sonntag Anfang Januar, wenn das Wetter ehr dem im April ähnelt und einen draußen der Wind von den Beinen zu blasen droht? Man besucht mal wieder ein Museum. – Dieses Mal fiel die Wahl auf das Römer und Bajuwaren Museum auf der Burg Kipfenberg mit dem Infopoint Limes.

Die Ausstellungsräume erstrecken sich über insgesamt vier Etagen. Mit dem Infopoint Limes im UG beginnt der Rundgang.

WEITERLESEN…

Wenn Kinder Geschichte „er“-finden

Schlagwörter

, ,

Im Urlaub im Mai schenkte mir unsere damals knapp 4-jährige zum ersten Mal diesen Aha-Effekt, das Gefühl, „dass es genau so gewesen sein kann“. Mit ihrer eigenen kindlichen Logik machte sie ganz allein eine Entdeckung und ich erlebte Archäologie und Geschichte mal anders.

WEITERLESEN…

Ein kleines, aber feines Museum

Schlagwörter

, , ,

Einer unserer jüngsten Familienausflüge führte uns an die Donau nach Kehlheim. Ursprünglich wollten wir uns ja eigentlich zumindest Teile des aus insgesamt 18 Stationen bestehenden Archäologiepark Altmühltal ansehen. Aber das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung. Und so ging es stattdessen nach Kehlheim in das dortige archäologische Museum.

WEITERLESEN…

Eine Anekdote aus Kindheitstagen oder warum Museumspädagogik so wichtig für mich ist.

Schlagwörter

, ,

Bevor ich demnächst nun auch wirklich einmal einen Bericht zu einem unserer familiären Museumsausflügen und unseren Erfahrungen zum Thema Kind und Museum schreibe sollen heute erst einmal schon ein wenig länger zurückliegende Museumsbesuche thematisiert werden.

Und zwar die beiden Besichtigungen, die mir selbst als meine ersten in Erinnerung geblieben sind und die meine weitere Einstellung zu Museen an sich, Führungen im Speziellen und Museumsdidaktik und Museumspädagogik im Besonderen geprägt haben.

Diese beiden Besuche spielten sich im Frühjahr und Herbst 1983 ab und sind somit auch schon über 30 Jahre her. Dennoch sind sie mir, wenn auch nicht in jeder Einzelheit, so doch in dem Grundgefühl dass sie vermittelt haben bis heute in reger Erinnerung geblieben.

WEITERLESEN…